Kassenfusionen gefährden das Gesundheitssystem



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Gefärden Krankenkassen-Fusionen das Gesundheitssystem?

(07.08.2010) Aufgrund des finanziellen Drucks planen immer mehr gesetzliche Krankenkassen Fusionen mit anderen Kassen. Doch nach Ansicht von Kassen-Experten könnten Fusionen zwischen großen Krankenkassen das gesamte Gesundheitssystem gefährden. Zudem bezweifelt der Vorsitzende des Bundesverbands der Innungskrankenkassen, Rolf Stuppardt, dass die Zusammenschlüsse der Krankenkassen die gesundheitsökonomischen Ziele erreichen könnten.

Nach Ansicht der "Frankfurter Rundschau" könnten Zusammenschlüsse der großen Krankenkassen zu schwerwiegenden Folgen der konkurrierenden kleineren Kassen führen. Gerät eine Krankenkasse in die Situation in Insolvenz zu geraten, müssen die anderen Kassen die Versicherten aufnehmen. Der Zusammenbruch einer durch einen Zusammenschluss groß gewordenen Krankenkasse trifft so das gesamte Gesundheitssystem. Das ist insbesondere dann gegeben, wenn zwei Krankenkassen miteinander fusionieren, jedoch beide Kassen quasi Pleite sind und mit den Geldern aus dem Gesundheitsfond nicht auskommen.

Der Chef der Innungskrankenkassen Rolf Stuppardt warf den Krankenkassen vor, sie wollten ähnlich wie bei den Banken sich in den Schutz des Staates sichern. Denn wenn eine Krankenkasse durch eine Fusion derart groß geworden ist, bedeutet dies bei einem Zusammenbruch eine ernsthafte Gefahr fürs Gesundheitssystem. So sagte Stuppardt gegenüber der "FR": "Es geht einzelnen Krankenkassen darum, eine ausreichende Machtfülle zu erreichen, damit im Falle einer Insolvenz der Ruf nach dem Staat erhört wird." Gerät eine solche Krankenkasse in die Insolvenz, müsste sehr wahrscheinlich der Staat einspringen, da ansonsten zu viele Krankenversicherte wechseln müssten und die anderen Krankenkassen ebenfalls dadurch in Notsituationen geraten. Die Kosten wären dann im Verhältnis noch größer, so dass der Staat einspringen müsste. (sb)

Lesen Sie auch:
Zusatzbeiträge: Ein Grund zum wechseln
Gesundheitssystem: Fusionswelle der Krankenkassen
Krankenkassen Zusatzbeiträge: Wechsel lohnt sich

Bild: Andreas Morlok /Pixelio.de

Autoren- und Quelleninformationen


Video: Die Wahrheit über unser Gesundheitssystem


Bemerkungen:

  1. Pyn

    Ich meine, du liegst falsch. Geben Sie ein, wir werden diskutieren. Schreiben Sie mir in PM.

  2. Maonaigh

    Wunderbar, das ist ein lustiger Satz

  3. Garbhan

    Sehr guter Beitrag! Danke für die Arbeit, die du gemacht hast!

  4. Voodoohn

    Meiner Meinung nach liegt er falsch. Ich bin in der Lage, es zu beweisen. Schreib mir per PN, es spricht mit dir.

  5. Tajas

    Sie besuchte die einfach ausgezeichnete Idee

  6. Vigal

    Ich bestätige. Und ich habe mich dadurch konfrontiert.



Eine Nachricht schreiben


Vorherige Artikel

Gröhe will mehr Geld für die Pflege ausgeben

Nächster Artikel

Bakterien in Fleisch: Gammelfleisch oder nicht?